Food Labels richtig lesen!

Livi's Welt

Veröffentlicht am November 18 2021

Food Labels richtig lesen!

 

Achtet ihr bei euren Lebensmitteleinkäufen eigentlich auf die Nährwertkennzeichnungen auf den Verpackungen? Die Angaben sind zugegeben etwas komplex und für Menschen, die sich bisher nicht näher mit dem Thema beschäftigt haben, oft schwer zu lesen. Dabei geben sie wichtige inhaltliche Informationen und können helfen, eine gesündere Entscheidung bei der Wahl der Lebensmittel zu treffen.

Wir haben deshalb eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch zusammengestellt, die euch wichtige Hinweise geben soll, worauf ihr bei den Food Labels achten solltet.

 

Schritt 1: Blick auf das Ablaufdatum

Wenn du das Produkt in der Hand hältst, wirf zu allererst einen Blick auf das Ablaufdatum, um herauszufinden, wie frisch es noch ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man nach dem Einkauf nach Hause kommt und vor der Verwendung bemerkt, dass das Produkt bereits abgelaufen ist.

 

Schritt 2: Kennzeichnung der „Big 7“

Welche Nährwerte auf der Verpackung stehen müssen, wird von der EU-Lebensmittelinformationsverordnung geregelt. Gekennzeichnet werden müssen die „Big 7“, deren Reihenfolge fix vorgegeben ist: Brennwert/Energiegehalt, Fett, Gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz.

 

Schritt 3: Nährwertangaben pro 100g

Grundsätzlich ist die Tabellenform vorgeschrieben, in der sich die Angaben auf 100 Gramm oder 100 Mililiter beziehen. Die Zahlen in dieser Spalte sind die gleichen Prozentsätze. Wenn das Lebensmittel also 20g Zucker pro 100g enthält, bedeutet das, dass das Produkt 20% Zucker beinhaltet.

 

Schritt 4: Zucker ist nicht gleich Zucker

Andere gebräuchliche Namen für Zucker, auf die man achten sollte, sind Glukose, Sirup, Rohrzucker oder Maissirup. Wir bei Livi’s empfehlen euch deshalb darauf zu achten, ob der Zucker natürlicherweise in dem Lebensmittel vorkommt oder ob es sich um zugesetzten, raffinierten Zucker handelt. Weist die Zutatenliste keinen Zucker aus, aber die Nährwerttabelle, so kommt der Zucker natürlicherweise in dem Lebensmittel vor. 

Die Nährwertangaben weisen jedoch nicht aus, welcher Zucker und wieviel dem Produkt zugefügt wurde. Deshalb findest du dort nur die Angaben über den Zuckergehalt und in der Zutatenliste dann die Information, woher der Zucker kommt.

 

Schritt 5: Länge der Zutatenliste

Habt ihr schon mal darauf geachtet, wie lange die Zutatenliste ist? Lebensmittel mit sehr langen Zutatenlisten sind sehr verdächtig, da man davon ausgehen kann, dass sie viele Zusätze enthalten und von einem natürlichen Produkt oft weit entfernt sind.

 

Bei Livi’s wird gesunde Ernährung großgeschrieben! Darum hoffen wir, dass wir euch mit unserem Guide bei der Suche und Auswahl gesunder Lebensmittel unterstützen können! 

Weitere Blogeinträge

HELDENPOST

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte neben Produktneuheiten auch -10% auf deinen nächsten Einkauf!